Energie sparen daheim – Sinnvolle Smart Home Lösungen

Smart Home Lösungen helfen beim Energiesparen. Foto © ltstudiooo stock adobe
Smart Home Lösungen helfen beim Energiesparen. Foto © ltstudiooo stock adobe

Der Begriff „Smart Home“ wird seit einigen Jahren im Zusammenhang mit der Zukunftsenergie immer populärer und bezieht sich auf ein System von vernetzten Geräten.

Diese kommunizieren miteinander und können automatisch gesteuert werden, um den Wohnkomfort und die Energieeffizienz in einem Haus zu verbessern. Diese Geräte können über das Internet der Dinge (IoT) miteinander verbunden sein und über Sensoren und Aktoren gesteuert werden.

Wie funktioniert Smart Home?

Um Haushaltsgeräte „smart“ zu machen, werden diese mit Sensoren ausgestattet und mit dem Internet verbunden. Dafür gibt es zwei Möglichkeiten:

  • Eine Vielzahl an Smart Home-Produkten können herkömmliche Geräte „smart“ machen – mit dem Internet verbinden und mit Sensoren ausstatten. Für die Umrüstung zu einem Smart Home muss nicht gleich die neuste Technologie her, sondern clevere und günstige Zwischenstecker können schon viel aus den alten Geräten herausholen. Diese Zwischenstecker werden an die Geräte angebracht und kontrollieren dadurch die Stromzufuhr der angeschlossenen Haushaltsgeräte, messen ihren Verbrauch und lassen sich aus der Ferne steuern.
  • Wer keine Ausgaben scheut, der verzichtet auf Zwischenstecker und stattet seine Wohnung mit IP-Geräten Das sind Geräte, die sich über eine eigene IP-Adresse direkt mit dem Internet verbinden können, ganz ohne Hilfsmittel wie Zwischenstecker. Der Vorteil dieser Geräte ist eine Vielzahl an Daten und Steuerungsmöglichkeiten, auf die ein Zwischenstecker keinen Zugriff hat. Beispielsweise lässt sich so die Temperatur des IP-Backofens auf den Grad genau bestimmen oder aus der Ferne der Reinigungsprozess einschalten.

Die Vernetzung der Geräte erfolgt anschließend durch die Installation der Hersteller-Software.

Energiesparen mit Smart Home

Es kann so einfach sein, Energie im Haushalt zu sparen und die Umwelt zu entlasten. Ein Smart Home setzt dort an, wo die Energieverschwendung Ihren Ursprung hat – der Mensch versagt dabei, getrieben durch Zeitmangel und Ablenkung, effizient zu denken und zu handeln. Diese und ähnliche Probleme werden auch auf der Dresdner Konferenz „Zukunft Energie“ thematisiert.

Die Heizkörper heizen auf Hochtouren wenn niemand Zuhause ist, die Stereo-Anlage verbraucht im Standby-Modus Strom, und das Licht brennt im verlassenden Zimmer. Alles Szenarien, die sicherlich jeder kennt. Aber in der Situation auch effizient zu Handeln – etwa durch das Runterdrehen der Heizung, das Ziehen von Steckern oder das Ausschalten der Lampe – wird zu oft einfach vergessen.

Das Smart Home oder auch „Intelligentes Haus“ übernimmt die Steuerung von Licht, Wärme und Strom. Es lernt aus Gewohnheiten der Bewohner und passt sich ideal an deren Bedürfnisse an.

Energiesparen ganz unkompliziert

Um in seinen eigenen vier Wänden Energie-Verschwendung zu reduzieren, ist nicht gleich eine umfassende und kostspielige Umrüstung erforderlich. Die Dämmung von Dach und Wänden oder mehrfach verglaste Fenster sind eine Investition, die die wenigsten Haushalte mal eben stemmen können, geschweige denn die Bezahlung der Montage durch ein Team von Handwerkern.

Wenn für eine effizientere Unterkunft, aus finanziellen Gründen oder da es sich um ein Mietverhältnis handelt, keine Umrüstung möglich ist, gibt es dennoch Maßnahmen gegen eine unnötige Energieverschwendung. Ganz ohne die Montage durch Handwerker und das Aufreißen von Wänden gibt es Smart Home-Systeme, die einfach zu installieren sind und bereits nach kürzester Zeit spürbar die Energiekosten senken.

Smart Home-Lösungen zum Energiesparen

In der Nebenkostenabrechnung fällt besonders der Heizkostenanteil mit durchschnittlich 40 % in das Gewicht. Ab Ende Oktober beginnt jedes Jahr die Heizsaison, in der die Heizkörper beinahe durchgehend im Dauerbetrieb sind. Um die Heizenergie intelligent durch das Smart Home steuern zu lassen, gibt es zwei Verschwendungs-Quellen von Wärme, die sich durch die richtige Lösung nahezu vollständig reduzieren lassen.

Die Heizung heizt, und niemand ist Zuhaue

Intelligente Heizkörperthermostate können durch Zeitprofile gesteuert werden. Je nach Tageszeit und Wochentag lässt sich die optimale Temperatur bestimmen. Tagsüber, wenn niemand zuhause ist, dreht sich der Heizkörper automatisch herunter und nach Feierabend betritt man eine vorgeheizte Wohnung. Die und viele weitere Szenarien lassen sich anwenden um Heizenergie effizient einzusetzen.

AngebotBestseller Nr. 1
HEIMEIER HSK2N Thermostat-Kopf K weiß, mit Nullstellung, Single*
  • Rändelmutter: M 30 x 1,5
  • Passend für Heimeier Thermostat Ventil Unterteile
  • Für andere Hersteller bitte passenden Adapter bestellen
AngebotBestseller Nr. 2
IMI Heimeierkopf 6000-00.500 passend für Gewinde M30x1,5 mit Frostschutzstellung*
  • Anwendungsbereich: Heizkörper
  • Anwendung: Temperatur regeln
  • Anschluss: M30 x 1,5
  • Funktionen: Frostschutzstellung
AngebotBestseller Nr. 3
Eqiva Elektronik-Heizkörperthermostat Model N mit Boost-Funktion und leisem Kompaktgetriebe, 102 x 55 x 60 mm*
  • Heizkörperthermostat zum zeitgesteuerten Regulieren der Raumtemperatur
  • Zeitloses, schlichtes Gehäuse, kompakte Bauform und besonders leises Getriebe
  • Einfache Bedienung durch die schräge Anordnung der Bedien- und Anzeigeelemente auch unter ungünstigen Einbaubedingungen
  • Einfache Montage ohne Wasser abzulassen, ohne Eingriff in das Heizungssystem, kein Spezialwerkzeug erforderlich
  • Universell einsetzbar, passend für die gängigsten Ventilhersteller

Die Heizung heizt und das Fenster steht offen

Vernetzt man den smarten Heizkörperthermostat mit einem Fenster- oder Türsensor für das Smart Home, dreht sich der Heizkörper automatisch herunter wenn das gerade geöffnete Fenster den Befehl dafür gibt. Der Wärmeverlust und die Belastung für die Umwelt sind hoch, wenn der Heizkörper gegen das geöffnete Fenster an heizen muss. Die intelligente Vernetzung verschiedener Smart Home-Geräte ist eine nützliche Technologie, die das Energiesparen in den eigenen vier Wänden sehr vereinfacht.

Wie erfolgt die Installation vom Smart Home?

Die Vernetzung der Smart Home-Geräte ist nur möglich, wenn diese vom gleichen Hersteller oder explizit als kompatibel gekennzeichnet sind. Eine Schwierigkeit bei der Vielzahl an Smart Home-Anbietern und -Systemen ist daher die nicht gewährleistete Kompatibilität der Hersteller untereinander. Bisher gibt es noch keinen vereinheitlichten Standard, die Systeme können über unterschiedliche Funkstandards kommunizieren. Ein wichtiger Punkt für die Kaufentscheidung – jeder Anbieter sollte genau auf diese Kompatibilität hin geprüft werden.

Jedem Smart Home-Gerät oder -Startpaket liegt die nötige Installationsanleitung des Herstellers bei. Das Programm dient als Steuerungsportal und dient zur Verwaltung, zum Hinzufügen und Auswerten der Geräte. Darüber hinaus können Profile und Regeln angelegt werden die dazu dienen, Geräte zu verknüpfen oder eine Zeitschaltung einzurichten.

AngebotBestseller Nr. 1
REV Link2Home smarte Steckdose, Funksteckdose, Zeitschaltuhr, Smart Home, iOS, Android, Alexa, Google Assistant, weiss*
  • Steckdose für den Innenbereich aus der Link2Home Familie zum manuellen Schalten, automatischer Steuerung per App (kostenlos für iOS und Android) oder Sprache mit Alexa und Google Assistant
  • Die WI-FI Steckdose benötigt kein Gateway und funktioniert direkt über WLAN. Interne Temperatursicherung gegen Überlastung
  • Die WiFi Steckdose hat eine Countdownfunktion und Zeitschaltung inkl. Astrofunktion welche per App gesteuert wird. Mit erhöhtem Berührungsschutz
  • Erstellung von Zeitplänen zur Steuerung der Funksteckdose, auch von unterwegs aus mit Tablet oder Smartphone. Die Lieferung erfolgt inkl. Schnellstartanleitung
  • Technische Details Funksteckdose: 230V~, 50Hz, 10A, WI-FI Frequenz: 2,4 GHz. Max. 2300W. Abmessungen (BxTxH): 59 x 71 x 91 mm, Gewicht: 100g, weiss
AngebotBestseller Nr. 2
Refoss WLAN Steckdose Zeitschaltuhr Steckdose 2er Pack Smart MINI Steckdose mit Fernbedienung, Smart Home WiFi Steckdose mit Sprachsteuerung, Smart Plug Funktioniert mit Alexa, Google*
  • 【Zeitplan und Timer-Funktion】Machen Sie sich immer noch Sorgen über den Energieverbrauch Ihrer Haushaltsgeräte? Mit der Zeitschaltuhr-Funktion des Smart Steckdose können Sie vermeiden, dass Ihre Geräte unnötig eingeschaltet sind und somit unnötigen Strom sparen. Dadurch senken Sie Ihre Stromkosten und tragen zum Umweltschutz bei. Probieren Sie auch die Sonnenaufgangs- oder Sonnenuntergangs-Funktion aus und genießen Sie ein gemütliches Zuhause, das sich den natürlichen Rhythmen anpasst.
  • 【Ultra Mini Größe】Wir haben die Abmessungen der WLAN Steckdosen aktualisiert, um die Größe auf 5 x 5,7 x 6,3 cm (Größe für 1 Stk.) zu reduzieren, während das kompakte Design Ihre zweite Steckdose frei hält. Die Mini Steckdose spart nicht nur Platz, sondern lässt sich auch leichter auf Reisen mitnehmen.
  • 【App Fernbedienung und Offline Steuerung】Mit der Refoss App können Sie Geräte jederzeit und überall mit Internet überprüfen und steuern. Die Smart Home Steckdose verfügt über eine Offline-Steuerung-Funktion. Selbst wenn der Router nicht mit dem Internet verbunden ist, kann die schaltbare Steckdose über die Refoss App gesteuert werden, solange die intelligente Steckdose und das Telefon mit demselben WLAN verbunden sind.
  • 【Zuverlässige und stabile lokale Steuerung】Mit unserer intelligenten Steckdose können Sie die Funktionen wie Ein-/Ausschalten, Zeitplanung, Fernbedienung usw. der Steckdose von Ihrem lokalen Gerät aus steuern. Sie müssen sich keine Sorgen um die Netzwerkverzögerung oder die Stabilität des Cloud-Services machen. Bei der persönlichen Privatsphäre jedes Benutzers bietet die Refoss intelligente Steckdose einen höheren Sicherheitsschutz.
  • 【Sprachsteuerung】Refoss Smart Stecker funktioniert mit Amazon Alexa und Google Assistant. Sie können intelligente Geräte in Ihrem Zuhause mit einfachen Sprachbefehlen steuern, zum Beispiel: "Alexa, schalte das Licht ein." Oder "Hey Google, schalte den Wohnzimmer-Ventilator ein."
AngebotBestseller Nr. 3
Meross Smart Steckdose mit Verbrauchsmessung, 16A Bluetooth WLAN mit Sprach- und Fernsteuerung, Zeitschaltuhr, Stromzähler für Balkonkraftwerk, funktioniert mit Alexa, Google Home, 2 Stück*
  • ⚡【Strommessung】Mit dieser Smart Home Steckdose kann der Stromverbrauch gemessen werden. Mit der Meross App lassen sich Stromrechnungen schätzen. Geben Sie hierzu die Kosten pro kWh ein und Ihnen wird der Gesamtbetrag angezeigt. Hinweis: Die tatsächlichen Stromkosten unterliegen der Rechnung Ihres Stromanbieters. Darüber hinaus kann es auch die Stromerzeugung messen, was sich zur Überwachung von Balkonkraftwerk eignet.
  • ⚡【Sprachsteuerung】Die WiFi Steckdose funktioniert mit Alexa und Google Home, schalten Sie die Alexa Steckdose mit Sprachbefehlen ein oder aus.
  • ⚡【App-Fernbedienung】Dieses Smart Plug verfügt über Bluetooth für eine noch schnellere und stabilere Verbindung. Über die Meross App kann die Smart Home Steckdose überall mit einer Internetverbindung gesteuert werden. (2,4 GHz Netzwerk erforderlich, kein Hub erforderlich)
  • ⚡【Timing-Funktion & Szene】 Stellen Sie die Zeit zum Ein- oder Ausschalten der Bluetooth Steckdose ein, und die Timer Steckdose funktioniert automatisch zur voreingestellten Zeit. Nutzen Sie die Szenenfunktion, um Meross Steckdosen in Gruppen zu steuern.
  • ⚡【Lokale Steuerung】 Wenn Sie zu Hause sind, priorisiert die Meross App die lokale Steuerung und Ihre Aktionen werden innerhalb von Millisekunden unabhängig vom Internet beantwortet.

Beispiel für eine Zeitschaltung von Smart Home-Geräten

Die Heizung dreht sich jeden Tag von montags bis freitags um 8 Uhr herunter, wenn die Wohnung verlassen wird, um zur Arbeit zu gehen. Außerdem soll die Wohnung um 18 Uhr gemütlich vorgeheizt sein, wenn der Besitzer nach Hause kommt. Solche und weitere Lösungen zum Automatisieren des eigenen Zuhauses und zum gleichzeitigen Einsparen von Energie lassen sich problemlos mit Smart Home verwirklichen.

Foto: © ltstudiooo /stock adobe